Porträt Nellja Veremej

Nellja Veremej auf

Alle Leselisten

Porträt Nellja Veremej

Nellja Veremej Schriftstellerin

Darum lese ich:

Bücher schenken mir neue Augen auf Zeit und manche (meine liebsten) haben meinen Blick auf die Welt nachhaltig geändert.

Über mich:

Ich bin in der Sowjetunion geboren, wohne in Berlin. Bücher sind meine Freunde, die mir auch zu meinem Beruf verholfen haben.

Nellja Veremej auf

Mein aktuelles Buch

Empfohlen von

User

Der Alexanderplatz

Nellja Veremej

Verlag

be.bra Verlag

ISBN

978-3-89809-181-7

Preis

12,00 EUR

Zusammenfassung

Ein Sehnsuchtsort, ein Tor in Richtung Westen – das war der Alexanderplatz für Nellja Veremej, als sie in den Neunzigerjahren nach Berlin kam. Stattdessen fand sie sich auf einer unwirtlichen Brache wieder, umstellt von Häuserkästen, deren Stil sie noch aus der Sowjetunion kannte.
Erst als sie sich in Alfred Döblins berühmtem Roman vertieft und in die Geschichte des Platzes eintaucht, offenbart er sich ihr als Ort der Begegnungen und Gegensätze, als Seismograph gesellschaftlicher Veränderungen, als steinerne Kulisse für menschliche Hoffnungen und Enttäuschungen.
Bei ihren Recherchen stößt sie auf bewegende Schicksale und verborgene Geschichten – und wird immer wieder auch an Ereignisse aus ihrem Leben im Osten Europas erinnert.

Buchhandlung finden

Leseliste

Empfohlen von

UserUserUser

Empfohlen von

User

Empfohlen von

User

Empfohlen von

UserUser

Empfohlen von

User
All-time favourite

Empfohlen von

User

Die Ringe des Saturn

W.G. Sebald

Verlag

FISCHER Taschenbuch

ISBN

978-3-596-13655-1

Preis

13,00 EUR

Zusammenfassung

Ein Reisebericht besonderer Art. Zu Fuß ist Sebald in der englischen Grafschaft Suffolk unterwegs, einem nur dünn besiedelten Landstrich an der englischen Ostküste. Im August, ein Monat, der seit altersher unter dem Einfluß des Saturn stehen soll, wandert Sebald durch die violette Heidelandschaft, besichtigt verfallene Landschlösser, spricht mit alten Gutsbesitzern und stößt auf seinem Weg immer wieder auf die Spuren oft wundersamer Geschichten. So erzählt er von den Glanzzeiten viktorianischer Schlösser, berichtet aus dem Leben Joseph Conrads, erinnert an die unglaubliche Liebe des Vicomte de Chateaubriand oder spürt dem europäischen Seidenhandel bis China nach. Mit klarer und präziser Sprache protokolliert er jedoch auch die stillen Katastrophen, die sich mit dem gewaltsamen Eingriff der Menschen in diesen abgelegenen Landstrich vollzogen. So verwandelt sich der Fußmarsch letztlich in einen Gang durch eine Verfallsgeschichte von Kultur und Natur, die Sebald mit einer faszinierenden Wahrnehmungsfähigkeit nachzeichnet. Und ganz nebenbei entsteht eine liebevolle Hommage an den Typus des englischen Exzentrikers.

Buchhandlung finden

Lieblingssachbuch

Empfohlen von

User

Schwarzes Meer

Neal Ascherson

Verlag

Suhrkamp

ISBN

978-3518393444

Zusammenfassung

– Derzeit nur antiquarisch erhältlich –

Buchhandlung finden