Porträt Jennifer McCann

Jennifer McCann auf

Alle Leselisten

Porträt Jennifer McCann

Jennifer McCann Lehrerin (Gymnasium), Autorin

Darum lese ich:

Geschichten können Bilder und Gedanken erzeugen, die sonst kein anderes Medium hervorzaubern kann.

Über mich:

Ich liebe das Reisen, das damit verbundene (kritische) Nachdenken über eigene Verhaltensweisen und die Erkenntnis: Fremde sind Freunde, die man nur noch nicht kennt.

Jennifer McCann auf

Mein aktuelles Buch

Empfohlen von

User

Afrika ist kein Land

Jennifer McCann / Reisedepeschen

Verlag

Reisedepeschen Verlag

ISBN

978-3-96348-014-0

Preis

19,50 EUR

Zusammenfassung

Unterwegs mit Minibus und Mototaxi bereist Jennifer McCann elf Länder Zentral- und Ostafrikas. Seit Jahren zieht es sie immer wieder dorthin, im Versuch, ihre Faszination für den Kontinent zu ergründen.
Sie sieht Gemeinsamkeiten und frappierende Unterschiede, aber auch, welche Wirkung
die Kolonialzeit bis heute hat – vor Ort und in unseren Köpfen.

»Tastend, aufrichtig und voller Begeisterung, sich vom Abenteuer immer
wieder überraschen zu lassen.« – Philipp Laage

Erlebnisse aus Angola, Tansania, Uganda, Kenia, Sambia, Simbabwe, Ruanda, Gabun, Malawi, Mosambik und Madagaskar.

Buchhandlung finden

Leseliste

Empfohlen von

User

Empfohlen von

UserUser

Empfohlen von

User

Empfohlen von

UserUserUser

Empfohlen von

User
All-time favourite

Empfohlen von

UserUser

Das Bildnis des Dorian Gray

Oscar Wilde

Verlag

Diogenes

ISBN

978-3-257-21411-6

Preis

12,00 EUR

Zusammenfassung

»Lord Henry Wotton, dieser geistreich-zynische Dandy, ist es, der den zu Beginn der Handlung etwa zwanzigjährigen, unverdorbenen und faszinierend schönen Dorian Gray zum Hedonismus, zum rücksichtslosen Ausleben seiner Jugend verführt. Damit weckt er in ihm das Verlangen, ewig jung und schön zu bleiben, um alle Sinnenfreuden auskosten zu können. Der mit der Intensität eines Gebetes ausgesprochene Wunsch Dorian Grays, statt seiner möge das Bildnis, das Basil Hallward von ihm gemalt hat, altern — ein Wunsch, für dessen Erfüllung er seine Seele zu geben bereit ist —, wird ihm gewährt.«

Buchhandlung finden

Lieblingskinderbuch

Empfohlen von

User

Wunder, Sieh mich nicht an

R. J. Palacio

Verlag

dtv Verlagsgesellschaft

ISBN

978-3-423-62589-0

Preis

9,95 EUR

Zusammenfassung

Anrührend, witzig, intelligent, unvergesslichAugust ist zehn Jahre alt und lebt mit seinen Eltern und seiner Schwester Via in New York. August ist schlagfertig, witzig und sensibel. Eigentlich könnte also alles ganz normal sein in seinem Leben. Doch eines trennt August von seinen Altersgenossen: Sein Gesicht ist entstellt, und unzählige Operationen hat er schon über sich ergehen lassen müssen. Das ist auch der Grund, warum er noch nie auf einer öffentlichen Schule war und bisher zu Hause unterrichtet wurde. Das neue Jahr aber soll alles ändern. August wird in die fünfte Klasse der Bezirksschule gehen, und natürlich hat er Angst. Angst davor, angestarrt und ausgegrenzt zu werden. Doch August wäre nicht August, würde er nicht auch diese Herausforderung mit Bravour meistern!

Buchhandlung finden

Lieblingssachbuch

Empfohlen von

UserUser

In die Wildnis

Jon Krakauer

Verlag

Piper

ISBN

978-3-492-25067-2

Preis

11,00 EUR

Zusammenfassung

Im August 1992 wurde die Leiche von Chris McCandless im Eis von Alaska gefunden. Wer war dieser junge Mann, und was hatte ihn in die gottverlassene Wildnis getrieben? Jon Krakauer hat sein Leben erforscht, seine Reise in den Tod rekonstruiert und ein traurig-schönes Buch geschrieben über die Sehnsucht, die diesen Mann veranlasste, sämtliche Besitztümer und Errungenschaften der Zivilisation hinter sich zu lassen, um tief in die wilde und einsame Schönheit der Natur einzutauchen. – Verfilmt von Sean Penn mit Emile Hirsch.

Buchhandlung finden