Porträt Fee Brembeck

Fee Brembeck auf

Alle Leselisten

Porträt Fee Brembeck

Fee Brembeck Autorin, Kabarettistin, Slam Poetin, Opernsängerin

Darum lese ich:

Wenn ich lese, versinke ich. Ich lese mich in andere Welten hinein oder etwas über meine eigene Welt heraus. Ich verschwinde aus dem Leben und bin gleichzeitig mit jeder Faser und jedem Gefühl da. Es ist mein Weg, all meinen Emotionen einen Grund zu geben.

Über mich:

Ich bin und war immer schon vieles gleichzeitig: glühende Feministin, leidenschaftliche Geschichtenerzählerin, flammende Musikerin, eine gute Zuhörerin, mit ganzer Seele Künstlerin und oft ein Flummi voller Gefühle, Ideen, Gedichte, Witze, Melodien und Fakten.

Fee Brembeck auf

Mein aktuelles Buch

Empfohlen von

User

Jetzt halt doch mal die Klappe, Mann!

Fee Brembeck

Verlag

Goldmann

ISBN

978-3-442-31638-0

Preis

14,00 EUR

Zusammenfassung

Ob im Büro, im Bus oder zu Hause, Männer erklären weiblich gelesenen Personen gerne ungefragt ihren Job, ihre Emotionen, ihren Körper, eben ihre ganze Welt – und das oft ohne jegliche Kompetenz, dafür mit reichlich Arroganz und völlig unabhängig davon, ob ihr Gegenüber ausgewiesenermaßen Expert*in ist: Die Herren der Schöpfung halten einfach nicht ihre Klappe. Das sogenannte Mansplaining weist Frauen automatisch eine untergeordnete passive Rolle zu und gesteht ihnen in Wort und Tat keinen Platz zu. Doch woher kommt dieses Verhalten und was hat es mit unserer patriarchal geprägten Gesellschaft zu tun? Die Feministin und preisgekrönte Slammerin Fee Brembeck erklärt die Gründe für den männlichen Erklärungsdrang, verknüpft sie mit persönlichen Erfahrungen und schlägt eine Brücke zu anderen Kampfplätzen des Feminismus wie Geschlechterstereotypen, Emotional labor, Manspreading und toxischer Männlichkeit. Dazu gibt sie hilfreiche Tipps, wie man mit Klasse und Humor die Mansplainer in ihre Schranken weist oder sogar selbst vom Mansplainer zum Feministen wird. Ein kluges, unterhaltsames und längst überfälliges Werk!

Buchhandlung finden

Leseliste

Empfohlen von

User

Empfohlen von

User

Empfohlen von

User

Empfohlen von

User

Empfohlen von

User
All-time favourite

Empfohlen von

User

Ich bin in Sehnsucht eingehüllt

Selma Meerbaum-Eisinger

Verlag

Hoffmann und Campe

ISBN

978-3-455-40573-6

Preis

15,00 EUR

Zusammenfassung

»Wer in Zukunft von Anne Frank spricht, wird auch von Selma Meerbaum-Eisinger sprechen müssen - wie von zwei Schwestern, von denen die eine dokumentierte, was die andere dichtete.« Jürgen SerkeAls Selma Meerbaum-Eisinger, eine entfernte Cousine Paul Celans, 1942 mit nur 18 Jahren starb, hinterließ sie ein Stück Weltliteratur. Lange waren die Gedichte verschollen, bevor sie 1980 erstmals der Öffentlichkeit präsentiert wurden. Ihre Liebesgedichte für einen Freund, der später auf der Flucht nach Palästina ums Leben kam, haben ihre Anziehungskraft bis heute nicht verloren und sind aus dem deutschen Literaturkanon nicht mehr wegzudenken. Jürgen Serke zeichnet die Etappen dieser literarischen Entdeckung nach.

Buchhandlung finden

Lieblingskinderbuch

Empfohlen von

UserUserUser

Ronja Räubertochter

Astrid Lindgren

Verlag

Verlag Friedrich Oetinger GmbH

ISBN

978-3-7891-2940-7

Preis

15,00 EUR

Zusammenfassung


»In der Nacht, als Ronja geboren wurde, rollte der Donner über die Berge. Ja, es war eine Gewitternacht, dass sich selbst alle Unholde, die im Mattiswald hausten, erschrocken verkrochen…«

Mitten im Wald, zwischen Räubern, Graugnomen und Wilddruden, wächst Ronja, die Tochter des Räuberhauptmanns Mattis, auf. Eines Tages trifft sie auf ihren Streifzügen Birk, den Räubersohn aus der verfeindeten Sippe von Borka. Und als die Eltern den beiden verbieten, Freunde zu sein, fliehen Ronja und Birk in die Wälder.

Buchhandlung finden

Lieblingssachbuch

Empfohlen von

User

Es reicht.

Gemma Hartley

Verlag

Goldmann

ISBN

978-3-442-31539-0

Preis

18,00 EUR

Zusammenfassung

Täglich kümmern sich Frauen um die Belange anderer: in der Beziehung, im Job, im Haushalt, als Mütter oder Töchter. Diese stillschweigend vorausgesetzte und zeitintensive emotionale Arbeit frustriert – kein Wunder, dass Frauen auf der ganzen Welt ausgebrannt und überfordert sind. Das geht gar nicht und muss sich ändern, denn die Organisation des gemeinsamen Lebens ist Sache beider Partner! In ihrem Buch beleuchtet die amerikanische Journalistin Gemma Hartley, wie die von Frauen geleistete „emotional labour“ Ungleichheit zwischen den Geschlechtern begünstigt, die Entwicklungschancen von Frauen beschneidet, uns allen Zeit stielt und unsere Lebensqualität nachteilig beeinflusst. Eine unentbehrliche Lektüre für jede Frau, die das Gefühl hat: Es reicht! Jetzt sind die Männer gefragt.

Buchhandlung finden